Prävention

Das Hauptziel der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG besteht darin, Wasserunfälle zu verhindern und sich für den Schutz des menschlichen Lebens am, im und auf dem Wasser einzusetzen.

     

Laut den Ertrinkungsstatistiken der SLRG ertrinken in der Schweiz jedes Jahr rund 50 Personen und Ertrinken bleibt die zweithäufigste Unfall-Todesursache bei Kindern. Dabei ertrinken Kinder häufig lautlos, wie folgender Film eindrücklich veranschaulicht:

 
 

Zu den tödlichen Ertrinkungsfällen kommen noch zahlreiche Fälle von Beinahe-Ertrinken hinzu, die mitunter schwerwiegende Auswirkungen auf das weitere Leben haben.

 

Die meisten Wasserunfälle könnten leicht vermieden werden!

Die SLRG ist überzeugt, dass die meisten Wasserunfälle durch Information und Sensibilisierung möglichst vieler Menschen vermieden werden könnten. Aus diesem Grund engagiert sich die SLRG und ist mit Präventionsarbeiten aktiv, damit alle Menschen in der Schweiz den Kontakt mit dem Element Wasser unbeschwert und sicher geniessen können.

 

Die Verpflichtungen der SLRG im Präventionsbereich

Die sechs Baderegeln der SLRG zeigen Wasserbegeisterten den richtigen Umgang am, im und auf dem Wasser und sensibilisieren sie auf die Gefahren der jeweiligen Situation.

      

Die SLRG hat zum Thema Sicherheit auf den Lehrplan 21 abgestimmtes Unterrichtsmaterial entwickelt. Damit unterstützt die SLRG Personen, welche Kindern und Jugendlichen Wassersicherheitskompetenzen vermitteln.

     

Der Wasser-Sicherheits-Check WSC ist ein Check für Schüler bis 9 Jahre, der ihre Fähigkeiten fördert, sich selbst zu retten und in Sicherheit zu bringen, sollten sie unbeabsichtigt ins Wasser stürzen.

     

Gemeinsam mit unserem Partner Visana haben wir spannende Informationen rund ums Thema Wasser aufbereitet. Von Freizeitideen über Tipps und Tricks für einen sicheren Aufenthalt am Wasser bis hin zu spannendem Hintergrundwissen gibt es hier viel zu entdecken.

    

Die SLRG hat auf die hohe Zahl an Wasserunfällen von Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit reagiert und die Präventionsarbeit in diesem Bereich verstärkt.

      

Durch verschiedene Präventionsarbeiten mit regionalen Partnern sorgt die SLRG zusätzlich für noch mehr Sicherheit an, in und auf Schweizer Gewässern.

 

Kontakt

Stéphanie Bürgi-Dollet

Leiterin Prävention

 

041 925 88 91

s.buergi-dolletanti spam bot@slrganti spam bot.ch